Aktuelle Fahrplaninformationen

Mai - Oktober 2019

Das naldo-Freizeit-Netz

Entdecken Sie von 1. Mai bis 20. Oktober sonn- und feiertags das naldoland mit dem "naldo-Freizeit-Netz" umweltfreundlich ohne Auto. Hinter dem Freizeit-Netz verbirgt sich ein gut funktionierendes ÖPNV-Netz von Bahnen und Bussen, das Sie mit seinen unzähligen Verbindungen und Anschlüssen kreuz und quer durch´s naldoland bringt. mehr

Herbst 2019

Liebe naldo-Kunden,

bald ist es wieder soweit - am 15. Dezember 2019 ist Fahrplanwechsel! Daher werden im naldo sämtliche Bus- und Bahnfahrpläne neu herausgegeben.

Als gedruckte Fahrplanmedien stehen Ihnen die kostenlos erhältlichen naldo-Minifahrpläne zur Verfügung. Diese werden für die rd. 220 Zug- und Buslinien im naldo produziert und werden bei Fahrplanänderungen auch unterjährig neu aufgelegt. Durch ihr handliches A7-Format passen sie zudem bequem in jede Hosen- oder Handtasche. Die Minifahrpläne sind auch dieses Jahr rechtzeitig zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 bei den Verkehrsunternehmen, den Geschäftsstellen der Zeitungen, den Landratsämtern und bei den Städten und Gemeinden erhältlich. Verschiedene Verteilstellen halten zudem speziell alle für den Landkreis relevanten Minifahrpläne für Sie vorrätig (Übersicht [pdf]).

Für die Buslinien des Stadtverkehrs Tübingen geben zudem die Stadtwerke Tübingen (swt) einen Kurzfahrplan heraus, der kostenlos in den Bussen und an den TüBus-Verkaufsstellen erhältlich ist.

Die Minifahrpläne sind zudem vsl. ab Ende November auf naldo.de in elektronischer Form verfügbar und können beliebig zusammengestellt und ausgedruckt werden.

Die Elektronische Fahrplanauskunft EFA und die naldo-App für Smartphones runden das Fahrplanangebot ab. Diese werden vsl. auf Ende November die neuen Fahrplandaten enthalten.

 

11.09.2019

Neues Verkehrskonzept im südlichen Landkreis Reutlingen

Mit dem neuen Konzept für den ÖPNV im "Südlichen Landkreis" und dem neuen Regiobus X2 von Bad Urach nach Münsingen mischt der Landkreis Reutlingen die Karten neu und optimiert das Angebot im Öffentlichen Personennahverkehr.

Rechtzeitig zum neuen Schuljahr ab Mittwoch, 11. September 2019 werden die Fahrpläne im südlichen Landkreis, die vor allem die Gemeinden Engstingen, Gomadingen, Hayingen, Hohenstein, Münsingen, Pfronstetten, Zwiefalten und Trochtelfingen-Steinhilben betreffen, umgestellt und ausgeweitet. Die bisher überwiegend dem Schülerverkehr dienenden Linien wurden neu strukturiert, sodass sie auch für alle anderen Fahrgäste interessanter werden. Auf den Relationen Reutlingen - Engstingen - Riedlingen und Münsingen - Riedlingen fahren die Busse künftig täglich nahezu im 2-Stunden-Takt, zwischen Zwiefalten und Riedlingen ergänzen sich die Linien sogar zu einem Stundentakt.

In Hayingen gibt es fortan einen neuen Ringverkehr, der Möglichkeiten zu Alltagsbesorgungen und Einkäufen u. a. in Hayingen bietet.

Die Buslinie nach Reutlingen, die künftig Linie 260 heißen wird, fährt zwischen Engstingen und Reutlingen als Expressbus: Pro Ortschaft wird jeweils nur eine Haltestelle angefahren, außerdem wird Pfullingen lediglich zu Schulzeiten bedient, ansonsten fährt der Bus durch den Ursulabergtunnel direkt nach Reutlingen. Die Linie kann hierdurch einen Zeitgewinn von bis zu 6 Minuten erreichen.

Anmeldeverkehr als Ergänzung zum Bus

Zusätzlich zum Busverkehr wird auch der Anmeldeverkehr im südlichen Landkreis ab 14.09.2019 auf neue Räder gestellt. Die Rufnummer wird vereinheitlicht, der naldo-Tarif gilt künftig auch für die Anruffahrten, ohne Aufpreis und naldo Zeitfahrscheine werden anerkannt. Die Anruffahrten ergänzen die Buslinien abends und in den Ferien, sowie in weiteren Schwachlastzeiten. Die Fahrten werden nach einem festgelegten Fahrplan, jedoch nur nach vorherigem Anruf unter der neuen einheitlichen Rufnummer 0731/1550-515 durchgeführt.

Der neue Regiobus zwischen Bad Urach und Münsingen

Ebenfalls neu ist der Regiobus, der ab 11.09.2019 zwischen Bad Urach und Münsingen fährt und die Liniennummer X2 erhält. Er verkehrt künftig täglich im Stundentakt und übernimmt qualitativ hochwertige Zubringerfunktion für die Ermstalbahn. Im Hinblick auf die Fahrzeuge gibt es künftig wesentlich mehr Komfort wie z. B. Barrierefreiheit, WLAN und Klimaanlage sowie eine tägliche Fahrradmitnahme, was bisher nur im Freizeitverkehr möglich war. Der hohe Standard dieser Linie wird durch die Förderung des Landes Baden-Württemberg möglich, das mit seinem Regiobus-Förderprogramm bereits mehrere andere Linien in Baden-Württemberg fördert, darunter auch das Erfolgsmodell eXpresso von Reutlingen zum Flughafen Stuttgart.

Für die Anbindung Münsingen - Trailfingen gibt es ebenfalls einen neuen Fahrplan, künftig unter der Liniennummer 212. Auch hier werden Fahrten teilweise nur nach vorheriger Anmeldung durchgeführt. So kann der Verkehr besser an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Einzelne Fahrten der Linie X2 zwischen Münsingen und Bad Urach werden weiterhin zu Schulzeiten über Trailfingen gefahren.

Im Hinblick auf Fahrzeugkriterien und Fahrradmitnahme kann es in der Einführungsphase des neuen Fahrplans noch zu Einschränkungen kommen.

Sowohl die Busverkehre wie auch die Anruffahrten werden durch die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) aus Ulm gemeinsam mit der Süddeutschen Verkehrslinien GmbH aus Laupheim (SVL) durchgeführt. Ziel des Landkreises Reutlingen ist es durch einen attraktiven Nahverkehr und günstige Ticketangebote des naldo noch mehr Bürgerinnen und Bürger vom ÖPNV zu überzeugen, um so das Auto stehen zu lassen.

Die Fahrpläne können im Bereich "Minifahrpläne" unter Eingabe der Liniennummer abgerufen werden, auch die Elektronische Fahrplanauskunft EFA und die naldo-App enthält die neuen Fahrpläne.

14.08.2019

Das neue Stadtbusnetz in Reutlingen

10 neue Buslinien, 100 neue Haltestellen, 6 Quartiersbuslinien, 6 Millionen Fahrplankilometer - so lässt sich das neue Stadtbusnetz Reutlingen gut umschreiben. Es startet am Montag, 9. September 2019 und bringt wesentliche Verbesserungen für Reutlingen, Pfullingen, Eningen, Pliezhausen und Walddorfhäslach. Fahrpläne werden verdichtet, bestehende Verbindungen werden verlängert. Die Gartenstraße wird zur neuen, zentralen Nahverkehrsachse zwischen Altstadt und Oststadt. Viele Wege zwischen Stadtteilen, Bezirksgemeinden und Gewerbegebieten können künftig ohne Umsteigen in der Innenstadt zurückgelegt werden. Sechs so genannte Quartiersbuslinien mit Kleinbussen erreichen auch Wohngebiete in Hanglagen.

So erhalten Sie alle aktuellen Fahrplaninfos:

  • In der naldo-App (kostenlos für iOS und Android) können schon jetzt Fahrten mit Datum ab dem 9. September gerechnet werden. Und da die naldo-App deutschlandweit Fahrten von Haustüre zu Haustüre rechnet, kann man seine individuellen Adressdaten eingeben und der Fußweg zur nächstgelegenen Haltestelle wird automatisch dargestellt. Auch der Ticketkauf lässt sich bequem mit der naldo-App abwickeln, denn naldo-Einzelfahrscheine und naldo-Tagestickets können direkt aus der Fahrtauskunft gekauft werden, eine einmalige Registrierung reicht.
  • Auch die Elektronische Fahrplanauskunft EFA rechnet Fahrten des neuen Reutlinger Stadtbusnetzes. Bitte ein Datum ab dem 9. September 2019 eingeben.
  • Die neuen Fahrpläne stehen linienweise als Online-pdfs im Bereich "Minifahrpläne" unter Eingabe der Liniennummer zur Verfügung.
  • Der Teilnetzplan Reutlingen [pdf] gibt einen Überblick über das neue Fahrplankonzept.

Alle Fragen zur Neukonzeption beantwortet der Reutlinger Stadtverkehr: Telefon: 07121/9430-0, E-Mail: info@reutlinger-stadtverkehr.de

25.07.2019

Am Sonntag, 28. Juli 2019 übernimmt die Firma Kurz Omnibusverkehr den Busverkehr im Raum Kusterdingen / Kirchentellinsfurt / Pliezhausen. Das Pliezhäuser Busunternehmen setzte sich in einem europaweiten Vergabeverfahren, in dem der Landkreis Tübingen den Busverkehr im sogenannten „Linienbündel Ost“ ausgeschrieben hatte, gegen mehrere Mitbewerber erfolgreich durch. Damit einher geht eine Verbesserung des Verkehrsangebots im gesamten Linienbündel, sowie die Einrichtung neuer Buslinien:

  • Die Linie 121 stellt stündliche Verbindung von Pliezhausen nach Kirchentellinsfurt her. In Kirchentellinsfurt/Bahnhof bestehen Anschlüsse von und zu den Regionalbahnen nach Tübingen.
  • Die Linie 123 stellt bedarfsorientiert die Verbindung von Pfrondorf nach Kirchentellinsfurt her, mit Umsteigemöglichkeit auf die Züge Richtung Reutlingen.
  • Die Linie X 11 bietet Schnellverbindungen vom Hauptbahnhof Tübingen ins Industriegebiet Mark West.

Zudem wird auf der Linie 7611 von Tübingen nach Kusterdingen montags bis freitags an Werktagen bis ca. 20:30 Uhr ein durchgehender Halbstundentakt als Grundangebot eingerichtet, der in der Hauptverkehrszeit sogar viertelstündlich verdichtet wird. Auch nach Jettenburg werden etliche Fahrten verlängert.
 
Am Wochenende wird auf der Linie 7611 künftig Busverkehr angeboten, lediglich sonntagmorgens vor ca. 8:30 Uhr verkehrt noch Anmeldeverkehr. Im gesamten Linienbündel werden neue niederflurige Busse mit der Abgasnorm EURO 6 eingesetzt.

Die neuen Fahrpläne finden Sie in der Rubrik "Minifahrpläne" (bitte Liniennummer eingeben) bzw. sind die aktuellen Fahrplandaten in der naldo-EFA/naldo-App eingespeist.

Deutsche Bahn

Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn

Auf dieser Internetseite der Deutschen Bahn werden alle derzeitigen Baustellenarbeiten der DB dargestellt und die Ersatzfahrpläne zum Download bereitgestellt.