Aktuelle Hinweise zum Coronavirus:

Aktuelle Einschränkungen im Fahrplan

  • Die Busse im naldo fahren seit Montag, 12. April 2021 wieder nach Schulfahrplan.
  • In einzelnen Fällen gibt es Ausnahmen [pdf anzeigen]
  • Seit Montag, 10. Mai fahren die Linienbusse im Stadtverkehr Tübingen wieder nach Normalfahrplan "Schule", das heißt einschließlich der im Fahrplan mit "S" gekennzeichneten Fahrten. Die Linien E1 und E2 verkehren ebenfalls wieder.
    Die Nachtbusse im Stadtverkehr Tübingen (N88, N90-99) verkehren seit 10.06.2021 wieder in den Nächten DO/FR, FR/SA und SA/SO.
  • Die Nachtbusse in Reutlingen (N1 - N9) sowie die Quartiersbusse in Reutlingen (81, 82, 91 - 94) bleiben weiterhin eingestellt.
  • Die regionalen Nachtbusse (N80, N81, N82, N84, N87) im Landkreis Tübingen, die RufBusse Zollernalb in Albstadt und Balingen, der "Nachtschwärmer" in Hechingen, sowie die Linie NA22 im Anmelde-Linienverkehr im Landkreis Reutlingen verkehren weiterhin nicht. Die Spätbusse auf den Buslinien 62, 63 und 7421/7422 verkehren nur eingeschränkt.
  • Der Bürgerbus Pfullendorf verkehrt seit 14. Juni 2021 wieder.

Diese Fahrplanänderungen sind in naldo-EFA und naldo-App enthalten.


MASKENPFLICHT & Verhaltensregeln in Bus und Bahn

Seit Freitag, 23. April 2021 gilt in ganz Deutschland laut dem geänderten Infektionsschutzgesetz eine verschärfte Maskenpflicht in Bus und Bahn, die abhängig von der Inzidenz ist:

  • Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100: medizinische OP-Maske. Diese Änderungen treten am übernächsten Tag in Kraft.
  • Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100: FFP2-Maske oder vergleichbare Maske (mit KN95/N95-Standard). Diese Änderungen treten am nächsten Tag in Kraft.

Informationen zu den aktuellen Inzidenzwerten der Landkreise erhalten Sie hier.

naldo bittet seine Fahrgäste, eigenverantwortlich eine dem Inzidenzwert entsprechende Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, bei denen das Tragen einer Maske aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich ist, z.B. Asthmatiker. naldo bittet seine Fahrgäste, sich an diese Pflicht zu halten und somit ihren Teil dazu beizutragen, dass die Infektionsrate niedrig bleibt.

Weitere wichtige Bausteine zur Eindämmung des Coronavirus sind bei Fahrten mit Bus und Bahn:

  • das Abstandhalten zu anderen Fahrgästen, indem z.B. alle Türen zum Ein- und Aussteigen genutzt werden und sich die Fahrgäste gleichmäßig im Fahrzeug verteilen
  • das Verschieben von Einkaufs- und Besorgungsfahrten auf Zeiten, in denen Berufspendler und Schüler, nicht unterwegs sind
  • Beachten der Hygienehinweise der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts wie gute Handhygiene und das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette.

Rückgabefrist für Schülermonatskarten für Juni 2021 verlängert

Die Rückgabefrist für Schülermonatskarten im "Schülerlistenverfahren" für den Monat Juni wird auf 10. Juni 2021 verlängert. Da der Monatswechsel mitten in den gesetzlichen Pfingstferien (25. Mai bis 4. Juni 2021) liegt und die Schulsekretariate teilweise nur eingeschränkt erreichbar sind, wird die Rückgabefrist bis einschließlich 10. Juni 2021 verlängert. So können sich Eltern in Ruhe überlegen, ob sie die Fahrkarten zurückgeben möchten oder nicht.

  • Eine Rückgabe ist ausschließlich postalisch bei der Ausgabestelle (Schule bzw. bei postalischer Zustellung beim zuständigen Schülerlistencenter) möglich; dann erfolgt keine Berechnung des Monats.
  • Schüler in den Landkreisen Tübingen und Zollernalbkreis müssen jedoch Folgendes beachten: Wenn eine Schülermonatskarte zurückgegeben wird, entfällt die Bonusregelung bei Eigenanteilen, d.h. dass dann der Monat Juli zusätzlich abgebucht würde.
  • Zurückgegebene Schülermonatskarten werden nicht erneut ausgestellt.

Rückgabe von Schülermonatskarten und Abos 25

Schülermonatskarten im "Schülerlistenverfahren" (Schule oder Schülerlistencenter)

  • Schülermonatskarten für den Monat Juli oder für die anschließenden Monate können vor dem 1. Gültigkeitstag, also bis spätestens 31. des Vormonats zurückgeben werden.
  • Zurückgegebene Schülermonatskarten werden nicht erneut ausgestellt.
  • Die Busunternehmen appellieren an die Eltern, Schülermonatskarten nicht zurückzugeben, da existenzbedrohende Einnahmeverluste drohen.

Abo 25

  • Ausgabe über die Schule: Abos 25, die über die Schule bezogen werden bzw. an denen sich Schulwegkostenträger beteiligen, können unterhalb des Schuljahres nicht gekündigt werden.
  • Bezug über das Abocenter 25: Generell gilt, dass Abo-25-Monatsabschnitte nicht zurückgegeben werden können, da es sich um ein Jahres-Abo handelt, an das die Kunden somit 12 Monate gebunden sind. Bei Kündigung innerhalb der ersten 12 Monate gibt es eine Nachberechnung und der Differenzbetrag zwischen dem Preis des Abo 25 mit der Preisstufe 2 und der Schülermonatskarte mit der Preisstufe 3 muss für jeden genutzten Monat nachbezahlt werden. Bei Abos 25 mit der Preisstufe 1 bzw. Stadttarife muss der Differenzbetrag zur Schülermonatskarte mit der Preisstufe 1 bzw. Stadttarif für jeden genutzten Monat nachbezahlt werden. Bitte wenden Sie sich bei allen Fragen dazu an das für Sie zuständige Abocenter 25. Diese sind derzeit ausschließlich telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

 

Hier geht es zu www.naldo.de >>