Das 365-Euro-Ticket für Reutlingen kommt

 

"Es ist ein Traum, dass man das 365-Euro-Ticket für die gesamte Wabe einführen kann", resümierte Dieter Pfeffer. Ein vergleichbares Angebot gebe es bislang nur in Österreich. Die Wabe 220 sei die mit Abstand größte Wabe im Verbund und umfasse rund 165.000 Einwohner. Er dankte Barbara Bosch dafür, das Angebot politisch auf den Weg gebracht und sich in Berlin dafür eingesetzt zu haben.

Dass es gewaltiger Investitionen bedarf, um so ein Angebot auf die Beine zu stellen, liegt auf der Hand. Als eine von bundesweit fünf Modellstädten für das "Sofortprogramm Saubere Luft" der Bundesregierung beantragte die Stadt Reutlingen daher Fördermittel für Maßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 19,2 Millionen Euro, zum großen Teil für Verbesserungen im ÖPNV. Der Bund hatte schon früh zugesagt, durchschnittlich 95 Prozent der Kosten für die Maßnahmen zu übernehmen.

Alle Infos sowie den Antrag fürs 365-Euro-Jahres-Abo gibt es ab sofort unter www.der-neue-nahverkehr.de, zudem kann es ab Dienstag, 11. Dezember auf www.naldo.de online bestellt werden.

Anlage: