Grenzenlose Alberfahrung dank neuer AlbCard

Vertragsunterzeichnung für Gästekarte durch sieben Verkehrsverbünde und BW-Tarif GmbH

Auch für die Verkehrsverbünde ist die neue AlbCard ein bedeutender tariflicher Schritt und ein weiteres Zeichen der sehr guten Zusammenarbeit der Verbünde in Baden-Württemberg. So erklärten die sieben Geschäftsführer der Verkehrsverbünde nach der Vertragsunterzeichnung: „Wir sind sehr glücklich, dass wir den Gästen auf der gesamten Schwäbischen Alb freie Fahrt mit Bus und Bahn anbieten können. Die AlbCard gilt in den Öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Tuttlingen im Süden, Tübingen im Westen, Aalen im Norden und Ulm im Osten und ermöglicht den Feriengästen die touristischen Ziele umweltfreundlich zu erkunden. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur klimafreundlichen Mobilität der Urlaubsgäste.“

Zusätzlich erhalten Übernachtungsgäste mit der AlbCard kostenfreien Eintritt in alle Top-Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Schwäbischen Alb.
Weitere Infos: www.albcard.de