Über 74 Millionen Fahrgäste waren 2016 mit naldo unterwegs

Tagestickets und Job-Tickets weiter erfolgreich - Bilanz 2016 vorgestellt

Wie Geschäftsführer Dieter Pfeffer darstellte, gab es im Jahr 2016 folgende Neuerungen:

  • Tarifausdehnung zum Bodensee
    Im März 2016 nahm der RegioBus DonauBodensee seinen Betrieb auf und verkehrt seitdem sieben Tage die Woche im Stundentakt von Sigmaringen über Pfullendorf nach Überlingen. Zeitgleich dehnte sich naldo bis nach Überlingen an den Bodensee aus. Somit können naldo-Kunden nun vom Flughafen Stuttgart bis an den Bodensee mit naldo-Tickets unterwegs sein. -
  • naldo-App war sehr gefragt
    Die naldo-Kunden informieren sich zunehmend über mobile Endgeräte. Die naldo-Fahrplan-App wurde alleine in 2016 knapp 45.000mal heruntergeladen. Mit ihr rechneten die Kunden in 2016 über 44 Mio. Fahrten für Bus und Bahn. - Kunden informieren sich über Facebook Nach gerade mal anderthalb Jahren stehen bereits über 5.000 Nutzer mit naldo via Facebook in Kontakt und nutzen diesen neuen Infokanal.
  • Semesterticket online
    Seit August 2016 können Studierende der Universität Tübingen, als größte Hochschule des naldo, das naldo-Semesterticket als Online-Ticket kaufen und selbst ausdrucken. Die Hochschulen Reutlingen, Albstadt-Sigmaringen und Rottenburg bieten diese Möglichkeit bereits seit 2015 an.

Der komplette naldo-Geschäftsbericht 2016 ist unter www.naldo.de -> Was tut naldo? einsehbar.

Anlage: