Mit Bus und Bahn am 14. Mai Kultur erfahren und Natur erleben

Programm für den Aktionstag "Mobilität" steht fest - Aktionen von der Schwäbischen Alb bis an den Bodensee

20 Aktionspakete
"Zusammen mit unseren Partnern haben wir 20 attraktive Aktionspakete für den 14. Mai geschnürt. Ob es ein Besuch der Burg Hohenzollern ist, eine geführte Wanderung durch Blaubeuren oder ein Ausflug zum Schussentobel ab Aulendorf - es gibt an diesem Tag viele gute Gründe, über die Verbundgrenzen zu reisen, und Kultur und Natur zu entdecken", so naldo-Geschäftsführer Dieter Pfeffer. Sämtliche Ausflugsziele sind gut mit Bus und Bahn zu erreichen und die Aktionspakete enthalten praktischerweise schon konkrete Fahrtempfehlungen für die Hin- und Rückfahrt.

Auftakt und Programm im Biosphärenzentrum
"Im Biosphärenzentrum in Münsingen-Auingen wird am 14. Mai nicht nur der offizielle Auftakt mit Verkehrsminister Winfried Hermann sein, sondern es wird ein buntes Programm geboten. Die Keltengruppe `Tigurini-Keltoi´ zeigt anschaulich das Leben der Kelten, zudem werden Planwagenfahrten und geführte thematische Wanderungen geboten", erklärte Petra Bernert, Leiterin der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. An diesem Tag gibt es einen Sonderbus, der zwischen Biosphärenzentrum und Bahnhof Münsingen hin- und her pendelt und so die Anreise mit Bus und Bahn bequem und schnell ermöglicht.

"Mit dem Aktionstag setzen die Verkehrsverbünde naldo, bodo, DING und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ein gemeinsames Signal für den öffentlichen Nahverkehr und den nachhaltigen Tourismus weit über das Biosphärengebiet hinaus", so die vier Geschäftsführer.

Die drei Verkehrsverbünde bodo, DING und naldo umfassen:

  • bodo: (Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbundgesellschaft): Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis
  • DING (Donau-Iller-Nahverkehrsgesellschaft): Ulm, Landkreise Alb-Donau, Biberach und Neu-Ulm
  • naldo (Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau): Landkreise Reutlingen, Tübingen, Sigmaringen und Zollernalbkreis

Die drei Verbünde erreichen 1,9 Mio. Menschen im Südosten Baden-Württembergs.

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb umfasst 29 Städte und Gemeinden aus den drei Landkreisen Reutlingen, Esslingen und dem Alb-Donau-Kreis.