Coronavirus: Ab Montag, 4. Mai gilt im Busverkehr im naldo der Schulfahrplan – Ausnahme Stadtverkehr Tübingen – „naldo-Freizeit-Netz“ startet frühestens am 14. Juni

 

 Diese Neuregelungen wurden in enger Abstimmung von Busunternehmen, Aufgabenträgern und dem Verkehrsverbund naldo gestern aufgrund der aktuellen Lage beschlossen. Die Änderungen sind bereits jetzt in naldo-EFA/naldo-App enthalten. Einzig die Änderungen im Stadtverkehr Tübingen, die die Buslinien X15, 14, 16, 24 und verschiedene Verstärkerfahrten betreffen, sowie die Umstellung der Buslinien 18 und 7632 auf den Schulfahrplan werden vsl. erst auf Sonntagabend (3. Mai 2020) in naldo-EFA/naldo-App verfügbar sein. Der Verkehrsverbund naldo bittet seine Fahrgäste, dies bei anstehenden Reiseplanungen zu beachten!

Die „Freizeitregelung“ der naldo-Schülermonatskarte gilt, da der Schulbetrieb wieder beginnt, ab 4. Mai wie an Schultagen, also montags bis freitags erst ab 13.15 Uhr.

Damit die Infektionsgefahr in den öffentlichen Verkehrsmitteln niedrig bleibt, ist es seit
27. April 2020 Pflicht, dass alle Fahrgäste in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Alltagsmaske tragen müssen. Die Fahrgäste sind verpflichtet, eine solche Maske mit sich zu führen und sie an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) und im Fahrzeug aufzusetzen. Diesen Zweck erfüllt ebenfalls ein Schal oder Tuch
. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, bei denen das Tragen einer Maske aus medizinischen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich ist, z.B. Asthmatiker. naldo, bittet seine Fahrgäste, sich an diese Pflicht zu halten und somit ihren Teil dazu beizutragen, dass die Infektionsrate niedrig bleibt.