70 Mio. Fahrgäste für 2002 erwartet

naldo ist mit der Entwicklung im erstem Halbjahr zufrieden – Ver-kaufsstart des Semestertickets am 1. August - Weitere Tarifangebote für 2003 in Planung - Kostenlose Fahrradmitnahme ab 27. Juli

  • Schwerpunkt der Marketingaktivitäten soll im Rahmen des vom Land ausgeschriebenen Innovationsprogramms der Freizeitverkehr sein. Vorgesehen ist, dafür zielgerichtete Tarif-angebote zu entwickeln und eng mit den Partnern der Tourismus- und Veranstaltungsbranche zu kooperieren. Mit diesen möchte naldo in einem gemeinsames Internetportal die Brücke zwischen Freizeitangeboten und Mobilität schlagen.

„Eine weitere Verbesserung wird es bereits jetzt, mit Start der Sommerferien, geben. Ab heute werden in allen Zügen und Bussen mit gesonderten Einrichtungen für den Fahrradtransport probeweise bis 20. Oktober Fahrräder kostenlos mitgenommen“, sagte Lang. Dies sind:

  • der Radwandershuttle zwischen Tübingen, Hechingen, Gammertingen, Sigmaringen und Kleinengstingen,
  • der Radwandershuttle zwischen Balingen und Schömberg (ab 29.09.02),
  • der Ulmer Spatz (Schwäbische Alb-Bahn) zwischen Münsingen und Kleinengstingen,
  • der Naturparkexpress zwischen Sigmaringen und Beuron,
  • der Lautertalbus zwischen Münsingen und Zwiefalten,
  • die Radwanderbusse zwischen Reutlingen, Kleinengstingen und Gammertingen; Reutlingen, Kleinengstingen und Münsingen; Bad Urach, Münsingen und Hayingen; Bremelau und Münsingen; Balingen, Lochen und Beuron.

Der Naturparkexpress verkehrt samstags und sonntags, alle anderen Angebote sonntags.

Nach Darstellung von Lang konnten im naldo bisher bereits mit Zeitkarten kostenlos Fahrräder mitgenommen werden. Mit einer Tageskarte könnten täglich ab 9 Uhr an Wochenenden ganztägig bis zu 4 weitere Personen mitgenommen werden; anstelle einer Person könne auch ein Fahrrad mitgenommen werden. Dasselbe gelte für Zeitkarten (außer für Schüler und Studenten), allerdings unter der Woche erst ab 19 Uhr. „Obwohl diese großzügige Mitnahmeregelung bereits mit Verbundstart eingeführt wurde, wollten die Gesellschafter von naldo das Angebot der Fahrradmitnahme weiter verbessern. Dieses neue Angebot wurde möglich, weil das Land bereit war, die mit der kostenlosen Fahrradmitnahme verbundenen Einnahmeausfälle zu tragen. Sollte sich der Probelauf bewähren, werden wir auch unter Berücksichtigung der Erfahrungen anderer Verkehrsverbünde eine Ausweitung der kostenlose Fahrradmitnahme diskutieren“, führte Geschäftsführer Wolfgang Lang aus.