Missbrauch von naldo-Semestertickets und Schülermonatskarten wird geahndet

Aus aktuellem Anlass weißt naldo darauf hin, dass naldo-Semestertickets und Schülermonatskarten persönliche Fahrkarten sind, die nur den Inhaber berechtigen, im Verkehrsverbundes naldo unterwegs zu sein. Daher gelten diese Fahrkarten auch nur in Verbindung mit der Unterschrift und dem Studenten- bzw. Schülerausweis.

In den letzten Wochen haben die Verkehrsunternehmen bei Kontrollen wiederholt festgestellt, dass insbesondere naldo-Semestertickets an andere Personen „ausgeliehen“ wurden.

Der Verkehrsverbund naldo weist darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, persönliche Fahrausweise, wie z.B. Semestertickets und Schülermonatskarten, an andere Personen „auszuleihen“. Der unberechtigte Nutzer muss mit einem „Erhöhten Beförderungsentgelt“ von 40 € rechnen, da er ohne gültigen Fahrausweis unterwegs ist, zudem wird Strafanzeige gegen ihn und den eigentlichen Inhaber der Fahrkarte erstattet. Die Verkehrsunternehmen werden dies ab sofort verstärkt kontrollieren.