Das ändert sich zum 1. Januar 2008 im naldo


  • Römerstein – Laichingen:
    Die Orte Westerheim, Feldstetten und Laichingen liegen auf der Buslinie 7646/30, die von Bad Urach nach Laichingen führt. Sie werden zum Jahreswechsel in den naldo-Tarif integriert. Im Gegenzug dazu werden die Orte Zainingen, Donnstetten und Böhringen, die entlang der Buslinie 7646/30 Laichingen – Bad Urach liegen, in den Tarif des Donau-Iller-Nahverkehrsverbundes (DING) aufgenommen. Zwischen Römerstein und Laichingen wird der DING-Tarif zur Anwendung kommen.
  • Münsingen – Schelklingen:
    Die Orte Hütten, Schmiechen und Schelklingen liegen an der Bahnlinie 759, die von Kleinengstingen über Münsingen nach Ulm führt. Diese drei Orte werden in den naldo-Tarif integriert. Die Orte Münsingen, Mehrstetten, Bremelau, Auingen, Böttingen und Magoldsheim werden durch die Bahnlinie 759 und/oder durch diverse Buslinien bedient, sie werden in den Tarif des Donau-Iller-Nahverkehrs-verbundes (DING) aufgenommen. Zwischen Münsingen und Schelklingen wird der DING-Tarif zur Anwendung kommen.

Stadttarif Ergenzingen
In Ergenzingen (inkl. Liebfrauenhöhe) wird ein Stadttarif für Einzelfahrscheine, Tagestickets, Monatskarten, Schülermonatskarten und Jahres-Abos eingeführt. Die Fahrpreise liegen damit deutlich unter dem bisherigen Niveau.

Alle wichtigen Informationen zum aktuellen naldo-Tarif sind im neuen naldo-Tarifprospekt zusammengefasst. Dieser ist bei den naldo-Verkaufsstellen, bei den Verkehrs-unternehmen, bei den Städten und Gemeinden sowie bei den Landratsämtern erhältlich.

Auch die homepage www.naldo.de gibt über alle Neuerungen Auskunft, zudem stehen die Kundenberater der naldo-Hotline: 0 74 71/ 93 01 96 96 ab Mittwoch, 2. Januar 2008 für Fragen zur Verfügung.

Anlage 1: Fahrpreise im naldo ab 1.1.2008 [pdf]