Das ändert sich im naldo zum 1. Januar 2009


Übergangslösung Bahnhof Riedlingen
An den Fahrscheinautomaten in Riedlingen sind vorläufig noch keine naldo-Fahrkarten erhältlich. Daher bittet der Verkehrsverbund naldo seine Fahrgäste, die naldo-Fahrkarten am Fahrkartenschalter im Bahnhof zu kaufen. Die an den Fahrscheinautomaten ausgegebenen DB-Fahrkarten berechtigen ausschließlich zur Nutzung von Zügen.

Wer keine naldo-Fahrkarte kaufen konnte (z.B. wegen der Öffnungszeiten), muss eine DB-Fahrkarte am Automaten erwerben und beim Umsteigen auf ein naldo-Verkehrsmittel dort einen naldo-Fahrschein. naldo wird – falls dies teurer ist als der anzuwendende naldo-Tarif – im Nachhinein den Differenzbetrag erstatten. Kunden wenden sich dann an den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau GmbH, Tübinger Str. 14, 72379 Hechingen.

Weitere Fragen beantwortet naldo unter Tel: 07471/ 93 01 96 96, E-Mail: verkehrsverbund@naldo.de

Spezielle Neuerungen im Landkreis Reutlingen zum 1.1.2009

Neckar-Alb-Bahn
Zum 1. Januar 2009 wird Bempflingen in den naldo-Tarif integriert. Somit wird Bempflingen gemeinsamer Tarifpunkt von naldo und dem Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) und die bisherige Verbundlücke zwischen Metzingen und Bempflingen geschlossen. Auf der Neckar-Alb-Bahn (KBS 760) kommt dann von Tübingen  bis Bempflingen der naldo-Tarif zur Anwendung; bislang galten die naldo-Fahrscheine nur bis Metzingen. Damit können jetzt auch VVS- und naldo-Zeitkarten miteinander kombiniert werden. Natürlich wird auch das Teilstück Riederich – Bempflingen der Buslinie 197 in den naldo-Tarif integriert.

Neue Stadttarife
In Metzingen, Münsingen, Dettingen/Erms und Lichtenstein-Unterhausen werden zum Jahreswechsel Stadttarife eingeführt. ÖPNV-Nutzer können somit ab 1. Januar anstelle des Wabentarifs mit günstigeren Fahrscheinen des Stadttarifs unterwegs sein. Der Stadttarif wird für alle Einzel-, Tages-, Monats- und Jahresfahrkarten eingeführt. Die Preissenkungen betragen bis zu 29 %.

Übergangslösung Bahnhof Riedlingen
An den Fahrscheinautomaten in Riedlingen sind vorläufig noch keine naldo-Fahrkarten erhältlich. Daher bittet der Verkehrsverbund naldo seine Fahrgäste, die naldo-Fahrkarten am Fahrkartenschalter im Bahnhof zu kaufen. Die an den Fahrscheinautomaten ausgegebenen DB-Fahrkarten berechtigen ausschließlich zur Nutzung von Zügen.

Wer keine naldo-Fahrkarte kaufen konnte (z.B. wegen der Öffnungszeiten), muss eine DB-Fahrkarte am Automaten erwerben und beim Umsteigen auf ein naldo-Verkehrsmittel dort einen naldo-Fahrschein. naldo wird – falls dies teurer ist als der anzuwendende naldo-Tarif – im Nachhinein den Differenzbetrag erstatten. Kunden wenden sich dann an den Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau GmbH, Tübinger Str. 14, 72379 Hechingen.

Weitere Fragen beantwortet naldo unter Tel: 07471/ 93 01 96 96, E-Mail: verkehrsverbund@naldo.de

Spezielle Neuerungen im Landkreis Tübingen zum 1.1.2009

Horb
Die Kulturbahn (KBS 774) wird zum 1. Januar 2009 zwischen Tübingen und Horb in den naldo-Tarif integriert; bislang galten die naldo-Fahrscheine nur bis Eyach. Hierzu wurden die neuen naldo-Waben 635, 636 und 637 geschaffen. Zudem werden der Stadtverkehr Horb (Linie 7401) sowie die Buslinien 10 & 11 (HzL), 7626 und 7629, die in den Bereichen Haigerloch sowie Rottenburg/Starzach verkehren, vollständig integriert. Weiterhin können die Buslinien 7402 und F8 im Abschnitt Horb – Empfingen, die Buslinien 70, 7408 sowie die Freizeitbuslinie F7 mit naldo-Fahrausweisen genutzt werden.

Gleichzeitig dehnt sich die Verkehrsgemeinschaft Freudenstadt (vgf) von Horb bis nach Rottenburg (inkl. Stadtverkehr) aus, so dass es in der Wabe 112 zu einer gegenseitigen Überlappung kommt. Der naldo-Tarif bleibt im heutigen Umfang erhalten (z.B. Rottenburg-Eyach), ansonsten gilt im Überlappungsbereich (z.B. Fahrten Rottenburg-Horb) der vgf-Tarif.

Raum Herrenberg
Zum 1. Januar 2009 wird die Gäubahn (KBS 740) zwischen Herrenberg und Ergenzingen und die komplette Buslinie 790 in den naldo-Tarif integriert. Somit können naldo-Kunden nicht nur mit dem Bus nach Gäufelden (Linien 777, 794), Bondorf (Linie 7627) und Ergenzingen (Linien 7628, 7633) fahren, sondern auch mit dem Zug über Herrenberg. Außerdem gilt der naldo-Tarif für Fahrten zwischen dem Raum Rottenburg und Herrenberg mit Bus/Zug in Ergenzingen oder Bondorf. Auf der Gäubahn wird der VVS-Tarif für Fahrten zwischen Bondorf und Herrenberg nach wie vor angewandt.

Neue Stadttarife
In Mössingen und Gomaringen werden zum Jahreswechsel Stadttarife eingeführt. ÖPNV-Nutzer können somit ab 1. Januar anstelle des Wabentarifs mit günstigeren Fahrscheinen des Stadttarifs unterwegs sein. Der Stadttarif wird für alle Einzel-, Tages-, Monats- und Jahresfahrkarten eingeführt. Die Preissenkungen betragen bis zu 29 %.

Anlage 1: Fahrpreise im naldo – gültig ab 1.1.2009 [pdf]

Anlage 2: naldo-Wabenplan ab 1.1.2009 [pdf]