Über 75 Millionen Fahrgäste waren 2014 mit naldo unterwegs

Tagestickets sehr erfolgreich - Zahl der Abo-Kunden steigt - Bilanz 2014 vorgestellt

Wie Geschäftsführer Dieter Pfeffer darstellte, gab es im Jahr 2014 folgende Neuerungen:

  • Neues Job-Ticket-Modell für das Universitätsklinikum Tübingen (UKT) gestartet
    Mit einem neuen Job-Ticket-Modell können seit Januar 2014 die über 9.000 Beschäftigten des UKT die Busse und Bahnen im naldo nutzen. Das Projekt mit Pilotcharakter setzt dabei auf einen weit abgesenkten Ticketpreis und vielfache Verbesserungen im Verkehrsangebot. Zudem trägt die Parkgebührenerhöhung der UKT-Mitarbeiter zur Finanzierung des Job-Tickets bei. Das Projekt ist erfolgreich gestartet, konnten in 2014 doch 777 Stammkunden dazugewonnen werden, so dass es zwischenzeitlich knapp 2.050 UKT-Job-Ticket-Nutzer gibt.
  • MetropolTagesTicket im naldo weiter erfolgreich
    2014 sind in den beteiligen neun Verbünden rd. 282.000 MetropolTagesTickets verkauft worden. Fast gleichauf mit dem Stuttgarter Verbund (26 Prozent) werden 23 Prozent der Tickets im naldo verkauft, das entspricht rd. 65.000 Tickets.

In das Jahr 2015 ist naldo mit einem Online-Semesterticket gestartet, denn zum Sommersemester 2015 wurde für die großen Hochschulen (Reutlingen, Albstadt-Sigmaringen und Rottenburg) die Möglichkeit geschaffen, das naldo-Semesterticket online zu erwerben. Auch die Universität Tübingen plant das online-Semesterticket anzubieten.

Der komplette naldo-Geschäftsbericht 2014 ist unter www.naldo.de -> Was tut naldo? einsehbar.

Anlage: