Freizeitregelung für Studierende ersetzt nicht das naldo-Semesterticket

Kein Aprilscherz - ab 1. April wird verstärkt in Bussen und Bahnen kontrolliert

Speziell für die Studierenden der Universität Tübingen gilt, dass zur Nutzung dieser Freizeitregelung, sofern auf ihren Studierendenausweisen kein naldo-Logo aufgedruckt ist, sie neben ihrem aktualisierten Studierendenausweis (Chipkarte) auch ihre Studien-bescheinigung mit dem naldo-Logo (vorperforierter Teil des Leporellos) zur Identifizierung vorzeigen müssen.

Der Verkehrsverbund naldo bedauert, dass sich die Anzeichen mehren, dass Studierende, entgegen der Gültigkeit, auch tagsüber versuchen, allein mit dem Studierendenausweis die Busse und Bahnen im naldo zu nutzen. Der Verkehrsverbund hat daher seine Verkehrsunternehmen angewiesen, zum Semesterbeginn verstärkt zu kontrollieren. Studierende ohne gültiges Ticket müssen dann mit einem Erhöhten Beförderungsentgelt von 40 Euro rechnen.