Barrierefreies Reisen im naldo

Reisende mit eingeschränkter Mobilität haben besondere Anforderungen an die Reiseplanung und die konkrete Fahrt mit Bussen und Bahnen im naldo. Nachfolgend finden Sie hierfür verschiedene Angebote und Services:

Unentgeltliche Beförderung von Menschen mit Schwerbehinderung
Menschen mit Schwerbehinderung fahren mit einem entsprechenden Ausweis mit Beiblatt und gültiger Wertmarke im gesamten naldo-Gebiet kostenlos, ebenso wie eine in den Ausweis eingetragene Begleitperson.

BAHN

Stationsdatenbank Baden-Württemberg
Die „Stationsdatenbank“ des 3-Löwen-Takts gibt detailliert Auskunft über wichtige Angebots- und Serviceleistungen (u.a. zur Barrierefreiheit) der Bahnhöfe und Haltestellen in Baden-Württemberg. Rund 1.000 Stationen sind umfassend dargestellt und mit Originalbildern und einem Lageplan hinterlegt: Stationsdatenbank

Barrierefreies Reisen (Deutsche Bahn & Hohenzollerische Landesbahn)
Bei allen Fragen rund um das Thema „Barrierefreies Reisen“ gibt die Homepage der Deutschen Bahn www.bahn.de > Services > Menschen mit Handicap umfassend Auskunft. Zudem steht die Mobilitätsservice-Zentrale täglich von 6.00 bis 22.00 Uhr für Fragen zur Verfügung:
Telefon: 01806 / 512 512*Fax: 01805 / 159 357**E-Mail: msz@deutschebahn.com*20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf** 14ct/Min. aus dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk ggf. abweichend, max. 42 ct/Min.

Einstiegshilfen (Deutsche Bahn & Hohenzollerische Landesbahn)
Im Personennahverkehr sind in vielen Zügen der Deutschen Bahn bereits Einstiegshilfen wie Hublifte, automatische Rampen und manuelle Überfahrbrücken integriert, um mobilitätseingeschränkten Menschen auch die Benutzung kleinerer und mittelgroßer Bahnhöfe zu ermöglichen. Weiterhin stehen in ca. 300 Bahnhöfen DB-Mitarbeiter/innen, Helfer/innen der Bahnhofsmission und anderer sozialer Dienste bereit, um vor Ort weiter zu helfen. Dabei sind alle Hilfen durch die MitarbeiterInnen der DB und der Bahnhofsmission kostenlos. Da jedoch nicht an jedem Bahnhof und zu jeder Zeit Hilfeleistungen erbracht werden können, muss die Nutzung der Einstiegshilfe vor der Reise mindestens ein Tag vorher bei der Mobilitätsservice-Zentrale angemeldet werden. Sie klärt dann ab, ob am gewünschten Bahnhof eine Ein-, Um- oder Ausstiegshilfe zur gewünschten Zeit möglich ist.

Bahnhofsmission mobil

Wer nicht alleine in den Bussen und Zügen im naldo bzw.im regionalen Nahverkehr in Baden-Württemberg unterwegs sein will, dem helfen die mobilen Reisebegleiter der Bahnhofsmission. Hierzu ist eine Anmeldung mindestens zehn Tage vorher per Telefon (07071/33556 oder 0711/23941-36), E-Mail (koordination@bm-mobil.de) oder online-Formular auf www.bahnhofsmission.de > Zur nächsten Bahnhofsmission > Tübingen nötig.

Dieses Angebot ist kostenlos, doch freut sich die Bahnhofsmission über eine Spende. Die Bahnhofsmission verfügt auch über eine mobile Rampe, mit der auf bestimmten Strecken (Ammertalbahn & Ermstalbahn) der Einstieg für E-Rollis erleichtert werden kann. Auch hier ist eine Voranmeldung notwendig.


ÖPNV-INFO
Weiterführende Infos zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs enthält das Portal www.oepnv-info.de